Wie man nach rechtsaußen rückt…

Link zu Amazon

Hallo Leute!

Rechte Gewalt ist in Deutschland nicht erst seit der Flüchtlingskrise allgegenwärtig – ich habe es leider selbst schon mal erlebt – Polizei im Großeinsatz im Flüchtlingsheim um die Ecke – bei mir bekamen ein paar Kinder und Mütter bei mir in der Wohnung Unterschlupf, bis die Randalierer abgezogen waren.

Umso interessierter bin ich daran, wie normale Leute dazu kommen, Flüchtlingsunterkünfte anzuzünden und Parolen zu brüllen. Reiner Engelmann hat genau dieses Thema aufgenommen und erzählt davon aus unterschiedlichen Perspektiven.

Anschlag von Rechts

Daten

Autor: Reiner Engelmann

Verlag: cbj

ISBN: 3570174379

Preis: 14,99€

gebundene Ausgabe, 192 Seiten

Inhalt

Irgendwo in einer beliebigen Kleinstadt in Deutschland. Drei gute Freunde, Beate, Matze und Robert. jeder hat auch schon in sozialen Netzwerken ausländerfeindlich gepöbelt – doch keiner weiß so richtig warum, aber wenige Stunden später basteln sie einen Molotow-Cocktail – und er fliegt.

Kurze Zeit später ist das Ausländerheim abgebrannt – Familien stehen auf der Straße, traumatisierte Kinder werden nochmal traumatisiert. Das einzig glückliche dabei, keiner stirbt.

Fazit

Ausländerhass ist mitten in unserer Gesellschaft – und man duldet es viel zu sehr. In seinem Buch geht Engelmann auf einer ganz besonderen Art und Weise von einem Anschlag, der so tatsächlich irgendwo in Deutschland stattgefunden hat – und das aus ganz unterschiedlichen Perspektiven.

Zum einen erzählt er die Wanderung des „Dritten Wegs“ und damit die individuellen Geschichten von Flüchtlingsfamilien – Menschen aus Afghanistan, Somalia, Syrien, Pakistan und Simbabwe, die aus ganz unterschiedlichen Gründen beschließen, in ihrem Land nicht mehr leben zu können um sich dann auf den gefährlichen Weg nach Europa zu machen – um sich dort nicht willkommen zu fühlen.

Zum anderen wird auch die Geschichte der drei jungen Leute erzählt, die geprägt ist von Perspektivlosigkeit und Alkoholkonsum, vom Wunsch nach Anerkennung über die sozialen Netzwerke. Sie wissen eigentlich gar nicht wirklich, was sie tun und warum – aber sie tun es, sie stecken ein Haus in Brand, in dem sich viele Menschen befinden.

Natürlich müssen die drei schließlich auch die Konsequenzen tragen, denn am Ende wird auch der Prozess geschildert. Bei Engelmanns Buch handelt es sich um einen Jugendroman für Kinder ab 13 Jahren, Kinder also, die in den sozialen Netzwerken mit rechten Parolen konfrontiert werden. Es ist eine Mischung aus Fakten und Geschichten, aus denen die Kids viel lernen können.

Von mir gibt es klare 5 Sterne.

In diesem Sinne

Eure Anke

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s