{Hobby} Sternegucken

Link zu Amazon

Hallo Leute!

Seit rund 2 Monaten lebe ich nun quasi direkt neben der Wiener Universitätssternwarte. Das war für mich mal wieder eine Motivation. Schon als Kind fand ich den Sternenhimmel faszinierend – und vor allem wenn ich bei den Schwiegereltern – die leben in einem kleinen Dorf in der Rhön – zu Besuch bin und Abends rausgehe, schaue ich fasziniert nach oben. Dort kann man die Sterne besonders schön sehen. Und was gibt es romantischeres als ein Spaziergang unter dem Sternenhimmel.

Aus diesen Gründen habe ich nun beschlossen, mich mal näher mit dem Thema zu beschäftgen. Was sind das für kleine, glitzernde Dinger, die man nachts da oben sieht.

Sternegucken für Dummies

Daten

Autor: Steve Owens
Verlag: Wiley-VCH
ISBN: 3527710809
Preis: 14,99€
Taschenbuch, 327 Seiten

Inhalt

Sternegucken für Dummies ist etwas für absolute Einsteiger das Hobby Astronomie. Es bietet in 4 Teilen eine Orientierung am Tag- und am Nachthimmel.

Teil 1 beschäftigt sich mit einer ersten Annäherung. Unter anderem wird darin erzählt, wie man die Sterne mit dem Fernglas beobachtet und wie man das optimale Teleskop findet. Es erzählt auch, wie man den Sternenhimmel ablichtet und dafür die optimale Kamera mit Objektiv findet.

Der 2. Teil beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Sternen – mit Fixsternen und Wandernden Gestirnen, mit Sternenbildern und natürlich damit, wie man eine Sternenkarte liest.

Teil 3 berichtet davon, wann man welche Sternenbilder am Nordhimmel sieht, wie man sie erkennt und wie man sich nach ihnen orientieren kann. 88 Sternbilder werden hier detailliert erläutert. Dazu gibt es Zeichnungen zu den einzelnen Sternenbildern.

Teil 4 ist schließlich der in den „für Dummies“ – Büchern obligatorische Top 10 Teil. In diesem Band werden 10 Ziele für neue Sternengucker und 10 Ziele für Fortgeschrittene am dunklen Himmel gesetzt und erläutert.

Fazit

Sternegucken für Dummies ist das ideale Einsteigerbuch für Hobbyastronomen. Ich LIEBE die Reihe, die immer wieder gute Bände hervorbringt, einen guten Einstieg in verschiedene Themen gibt – von Analysis bis zum Tennisspielen. Und jetzt bin ich damit eben in die Astronomie eingestiegen. Ich habe mir tatsächlich ein tragbares Teleskop besorgt und war schon mehrmals außerhalb von Wien um zu gucken. Von Wien aus ist das ja aufgrund der Lichtverschmutzung öfter ein bisschen schwierig, den Sternenhimmel in seiner vollen Pracht zu sehen.

Ganz nett wären sicher ein paar Sternenkarten gewesen, die ich mir zusätzlich angeschafft habe. Trotzdem bietet es insgesamt eine tolle Orientierung für Anfänger. Ich habe die einzelnen Kapitel relativ schnell umsetzen können und die einzelnen Sternenbilder erkannt. Besonders nett fand ich das Kapitel über die Astrofotografie, wodurch ich gleich zwei Hobbies zusammenführen konnte – ein Altes und ein Neues.

In diesem Sinne

Eure Anke

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s