Epische Reise in die Musikindustrie

Link zu Amazon

Hallo Leute!

Die Sache mit der Musikindustrie ist ja schon eine spannende Geschichte. Kaum eine andere Industrie hat sich durch all die Digitalisierung so gewandelt – mal ehrlich, wer hat im letzten Jahr mehr als 1 CD gekauft?

Umso spannender empfand ich es, in die Beginne der Musikindustrie zu reisen – und das nicht nur historisch, sondern auch räumlich.

Cowboys & Indies

Daten

Autor: Gareth Murphy

Verlag: Heyne

ISBN: 3453677048

Preis: 16,99€

Taschenbuch, 480 Seiten

Inhalt

Seine Reise in die Musikindustrie beginnt Gareth Murphy im Frankreich des 19. Jahrhunderts – mit der Erfindung der Tonaufzeichnung. Doch dann verlässt er bereits den alten Kontinent und erzählt die Geschichte weiter anhand von einflussreichen Figuren – allerdings nicht anhand von Musikern, sondern viel mehr anhand der „Record-Men“, wie der Autor sie nennt.

Das sind Erfinder, die etwa die Tonaufzeichnung oder die Schallplatte erfanden, oder aber Label-Bosse, die über Aufstieg und Fall bestimmter Künstler entscheiden. Es geht aber auch um Vermarktung, um Tontechniker oder Manager, die die anglo-amerikanische Musikgeschichte maßgeblich beeinflusst haben.

Um Musik geht es dabei häufig nur am Rande. Erzählt werden Anekdoten über Rechtsstreitikeiten und Erfindern, über Wettrüsten und Konkurrenz. Es erzählt auch von Änderungen von Marketingstrategien angepasst an ihre Zeit und es erzählt auch von den unterschiedlichen historischen Begebenheiten, die auch die Musik geprägt haben.

Fazit

Puh – 480 Seiten voll mit Anekdoten über Patentstreitigkeiten und exzentrischer Erfinder – ganz ohne Fotos oder Ähnliches. Das ist schon echt viel. Und ich muss auch sagen, man muss sich schon wirklich intensiv mit dem Thema auseinandersetzen wollen, um bis zum Schluss durchzuhalten.

Aber trotzdem ist es extrem spannend, die Entwicklungen im Hintergrund zu erfahren, nicht nur die technischen Neuerungen, die der Musikindustrie immer wieder große Wandlungen abverlangt. Und dabei zeigt Murphy sowohl die Erfinder, als auch die Produzenten.

Murphy erzählt wirklich ALLES – mehr 100 Jahre detailgenaue Geschichten über Erfolge und Flops, Wandlungen und Abstürze.

Von mir gibt es sehr gute 4 Sterne. Für mich ist es zum Teil etwas zu viel des Guten…

Eure Anke

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s