{Recht} Alles Auslegungssache

Link zu Amazon

Hallo Leute!

Mit Büchern, die auf Facebook entstehen, ist das ja immer so eine Sache… Sie sind zwar meistens ganz amüsant, ob sie aber am Ende wirklich helfen, weiß man nie.

Auch das Buch, das ich euch heute vorstellen werde, ist auf Facebook entstanden – es geht um Schülerrechte.

Was Lehrer nicht dürfen!

Daten

Autoren: Dallan Sam, Fernando Rode, Rolf Tarneden

Verlag: Ullstein

ISBN: 3548376681

Preis: 9,99€

Taschenbuch, 120 Seiten

Inhalt

Lehrer und Schüler – seit Jahrhunderten ein ganz besonderes Verhältnis. Und im Zeitalter des aufgeklärten Schülers will der natürlich wissen, was der Lehrer denn so wirklich darf. Die drei Autoren haben 50 Rechtsfragen zusammengetragen und darauf leicht verständliche Antworten gefunden in den Kategorien:

I: Handys und Smartphones

II: Strafen und Anordnungen

III: Psychische Gewalt, Willkür, Übergriffe

IV: Schulausfall und Schulabschluss

V: Gewalt und Schmerzensgeld

VI: Darf der Lehrer mit das verbieten?

VII: Arbeiten und Noten

Fragen wie – Kriege ich Schmerzensgeld, wenn ich mich im Sportunterricht verletze? Darf ich Kippeln? Darf ich mein Zeugnis anfechten? oder Habe ich ein Anrecht auf Hitzefrei? Darf der Lehrer andere Schüler bevorzugen? All das wird schülergerecht mit den jeweiligen Paragraphen beantwortet.

Fazit

Es fällt mir irgendwie sehr schwer, das Buch gescheid zu bewerten.Vielleicht liegt es daran, dass ich schon zu lange aus der Schule raus bin, vielleicht liegt es auch daran, dass ich tagtäglich Jugendliche in der Straßenbahn erlebe. Und dabei denke ich mir, dass ein respektvoller Umgang nur mit Regeln und Respekt funktioniert. Das funktioniert eben leider nicht immer.

Eigentlich ist das alles irgendwie sinnlos: Fragen wie „Darf der Lehrer ein ADHS-Kind vom Unterricht ausschließen?“ beantworten sich irgendwie intuitiv von selbst, oder etwa nicht? Oder darf ein Lehrer bei „Sneakern“ eine Markenempfehlung geben? Meine Güte, die Welt hat sich in den letzten 10 Jahren weitergedreht, das habe ich gewusst… Aber dass die Lehrer soooo doof geworden sind, hätte ich nicht gedacht.

Leider Gottes stimmt auch das eine oder andere in dem Buch gar nicht. So steht in dem Buch etwas vom nichtigen Kippelverbot – der Lehrer kann den Schüler aber sehr wohl ermahnen, wenn er den Unterricht stört. Zudem gibt es bei vielen Themen auch noch eine Beweispflicht… Weil nicht nur, wenn ein Schüler meint, dass ein anderer bevorzugt wird, ist das auch so (natürlich ist das verboten).

Das Buch will Schülern mehr Macht verleihen… Leider hat aber beispielsweise jedes Bundesland eigene Verordnungen, die alle hier keine Beachtung finden. Ich denke, die Macht soll mal schön bei den Lehrern bleiben. Viele der Artikel sollen nur dabei helfen, wie man den Lehrer weiter untergräbt – Bewertungen in Frage stellen oder Entscheidungen… Ich finde das Schade, denn der Lehrerberuf ist schon schwer genug.

Gegenseitiger Respekt ist unerlässlich, egal ob untereinander oder gegenüber den Lehrern, dann muss man auch nicht so ein völlig überflüssiges Buch lesen!

Eure Anke

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s