Der Schritt ins Handwerk

Link zu Amazon

Hallo Leute!

Heutzutage ist es gar nicht so leicht, einfach alles loszulassen – Franz Josef Keilhofer hat diesen Schritt getan und arbeitet seit dem mit dem natürlichsten Werkstoff, den der Mensch kennt – dem Holz.

Mit Holz, Herz und Hand

Daten

Autor: Franz Josef Keilhofer

Verlag: Ludwig

ISBN: 3453280814

Preis: 19,99€

gebundene Ausgabe, 224 Seiten

Inhalt

Franz Josef Keilhofer ist ein echter Naturbursche. Er lebt in Oberbayern, am Fuße des Watzmann, im alten Holzbauernhof der Familie, der schon seit 1710 an der Stelle steht. Und vor allem ist er ein Holzhandwerker mit Leib und Seele.

Und genau davon erzählt er seinem Leser. Er erzählt – ja er schwärmt beinahe – von seinem Werkstoff, aus dem er echte, künstlerische Unikate herstellt und inzwischen sogar Seminare gibt.

In verschiedenen Baumporträts erzählt er von den speziellen Eigenschaften der einzelnen Baumsorten – wie man sie lagern soll und sogar, wie es riecht wenn man es bearbeitet.

Parallel dazu erzählt Keilhofer auch seinen nicht ganz unkomplizierten Lebensweg, den er auch ein bisschen an seinem speziellen, fast schon liebevollen Verhältnis zum Holz festmacht.

Ergänzt wird die interessante Handwerker-Geschichte von beeindruckenden Bildern aus Keilhofers Werkstatt. Es ist eine Scheune mitten im Grünen, mitten in der bayrischen Alpenidylle.

Fazit

Alles über Holz – mal ehrlich, wer würde schon so ein Buch kaufen? Doch wenn der Autor – Achtung, Metapher – aus einem ganz besonderen Holz geschnitzt ist, kann auch das spannend sein.

Keilhofer ist auf den ersten Blick ein Hipster, wie er im Buche steht – langer, roter Bart – rein optisch scheint er erst einmal in den nächsten Coffeeshop zu passen. Doch der Bayer scheint quasi für seinen Werkstoff zu leben. Und dabei nutzt er auf eindrucksvolle Art die Sprache, um Bilder zu malen. Als er beschreibt, wie frisches Eibenholz den Geruch von Bitterschokolade verströmt, hatte ich den Geruch regelrecht in der Nase.

Entstanden ist eine perfekte Mischung aus Biografie und Sachbuch, eine Erzählung aus dem Handwerk, ein historischer Abriss und ein Buch über den natürlichsten Werkstoff, den es gibt.

Zugegeben – einen kleinen Schuss muss man schon haben, wenn man ein derartig intensives Verhältnis zum Holz entwickelt. Doch Keilhofer erzählt auch intensiv von seinem Leben im Einklang mit der Natur. Denn um Holz in Perfektion zu verarbeiten, muss man es auch kennen. Und keiner kennt den Werkstoff besser als Keilhofer.

Von mir gibt es klare 5 Sterne.

In diesem Sinne

Eure Anke

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s