Ist das ein Ratgeber oder kann das weg?

Link zu Amazon

Hallo Leute!

Die Idee, alles hinter sich zu lassen und nicht immer so eine Schuld zu empfinden, prägt den Deutschen. Einfach mal nein sagen, das fällt wirklich schwer.

In ihrem Ratgeber will Sarah Knight verkünden, wie das geht. Aber gelingt ihr das auch?

Not Sorry

Daten

Autorin: Sarah Knight

Verlag: ullstein extra

ISBN: 3864930464

Preis: 14,99€

Broschiert, 224 Seiten

Inhalt

Das Leben hat Sarah Knight unter ein Motto gestellt – Entschuldigung, aber es tut mir wirklich nicht leid („Sorry – but not Sorry“). Sie hat ihren gutbezahlten Job gekündigt, sich von allen Verpflichtungen befreit und damit aufgehört, sich zu entschuldigen.

Damit will sie Mut machen, die Seelenschublade zu entrümpeln und ausschließlich das hineinzulassen, was sie glücklich macht. Keine Lust auf die Einladung – Nö, ich geh nicht. Aber ganz ohne Ausrede, Sarah Knight geht nicht, weil sie keine Lust hat.

Fazit

Nun, zunächst einmal liest sich dieses Buch für ein Sachbuch, für einen Ratgeber, erstaunlich unterhaltsam. Eins beweist die Autorin wirklich schnell – sie hat Humor. Der Schreibstil ist im Allgemeinen extrem unterhaltsam, der Text strotzt allerdings von Fäkalwörtern, die dem einen oder anderen vielleicht eher sauer aufstoßen könnten.

Und ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, was es einem bringt, auf alles und jeden zu Scheißen. Manchmal hatte ich den Eindruck, dass Donald Trump wohl dieses Buch auch gelesen haben muss. Mit der Not Sorry Methode erzieht Sarah Knight ihre Leser zu Egozentrikern aller erster Güte. Ob das lebenswert ist, halte ich für eher fragwürdig. Sie gibt einen Dreck auf die Gefühle anderer Leute und rüpelt sich durch das Buch. Das mag manchmal noch witzig sein, aber ab dem 30. Scheiße und dem 50. „da scheiße ich drauf“ wird es dann eben doch sehr anstrengend. Sicher ist vieles als Provokation gemeint, im eigenen Leben mal durchzusortieren – aber wenn ich das so radikal machen würde, wie Sarah Knight es vorschlägt, also auf alles Scheiße, würde ich bald alleine irgendwo unter einer Donaubrücke leben – und das ist sicherlich auch nicht Sinn der Sache.

Entsprechend gibt es von mir auch nur 2 Sterne. Unterhaltsam: Ja! Ratgeber: Sorry, aber Nö!

Eure Anke

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s