{Humor} Vom Leben und Studieren

Hallo Leute!

Studienjahre sind keine Herrenjahre – so oder so ähnlich denken wohl viele, die die Universität wie ich schon einige Jahre hinter sich gelassen haben. Ich habe mich ja auch irgendwann mal an einem Doktortitel versucht – mit eher geringem Erfolg. Und so kann ich das Leben der Heldin Jeanne ganz gut nachvollziehen.

Studierst du noch oder lebst du schon?

Daten

Autorin/Zeichnerin: Tiphaine Riviére

Verlag: Knaus

ISBN: 3813507408

Preis: 19,99€

gebundene Ausgabe, 184 Seiten

Inhalt

Die Heldin der Geschichte ist Jeanne, die englich als Doktorandin der Literaturwissenschaften angenommen ist. Ihr Leben wird als Comic oder viel mehr als Graphic Novel umgesetzt. Dabei wird das typische Leben einer Doktorandin illustriert.

Anfangs findet sie das Thema total klasse – es geht um Kafka. Doch im Laufe der Monate und Jahre beginnt die Verzweiflung, vor allem weil sie nicht das Gefühl hat, voranzukommen. Der Doktorvater ist nett, aber leider auch wenig hilfreich, die Familie flüstert schon unter dem Weihnachtsbaum, fragt sich, was Jeanne da überhaupt macht und ob sie damit irgendwann fertig wird.

Viele der Szenen stammen aus dem Leben der Autorin, die selbst drei Jahre versuchte, an der Pariser Sorbonne eine Doktorarbeit abzuschließen – nebenbei wurde sie allerdings mit ihrem illustrierten Blog „Le bureau 14 de la Sorbonne“ erfolgreich und startete ihre Karriere als Comiczeichnerin.

Fazit

Dass einen das Doktoratsstudium in den Wahnsinn treibt, kann wohl kaum einer besser nachvollziehen wie ich. Ein Doktorvater, der vom Thema so weit entfernt ist wie ich von einer Olympiamedaille und die Familie, die mit keinem Wort versteht, was ich mache, aber immer nur beeindruckt grinst und sich fragt, wann es denn endlich fertig ist – all das kenne ich zu genüge. Und das ist vermutlich auch der Grund, warum ich mich bei so vielen Geschichten aus Jeannes Leben gekrümmt habe vor Lachen. Das scheint also alles zu einer Doktorarbeit dazu zu gehören.

Das Buch ist witzigerweise meine allererste Graphic Novel und ich muss sagen, ich bin doch recht angetan. Das Leben an der Universität ist perfekt und sehr humorvoll umgesetzt, das schlimme ist, durch meinen Mann, der noch immer an der Uni arbeitet, kenne ich sehr viele Doktoranden und es ist nicht nur humorvoll, sondern auch beinahe erschreckend realistisch.

Von mir gibt es klare 5 Sterne

Eure Anke

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s